Foto: pixabay.com

Große Katastrophenschutzübung in Usingen

 2012.06.16 Schaubung

Ehrenamt

Wir suchen Sie. Machen Sie beim Deutschen Roten Kreuz mit!
Weiterlesen

In einer Nachtübung übten die Katastrophenschutzeinheiten im Nachbarlandkreis. Mit dabei waren auch Mörfelder Helfer.

 Doch nicht als Helfer und Einsatzkraft sondern viel mehr als Notfalldarsteller und Mimtruppleiter. Denn bei einer Großübung werden hessenweit Darsteller gesucht, welche im Vorfeld realistisch geschminkt werden. So können die Einsatzkräfte ihr Können zeigen und Schwächen feststellen.

 

Geübt wurde ein Massenanfall von Verletzten in einem Zug. Es gab eine Explosion. Kurz vor ein Uhr ging der Melder. Zuerst kam die Feuerwehr. Sie rette die Mimen und löschte das Feuer. Die anrückenden DRK-Kräfte versorgten die Patienten vor Ort und transportierten sie anschließend in das Krankenhaus. Denn auch diese übten bei der Geheimübung mit.

Das DRK Mörfelden stellte fünf Darsteller und zwei Mimtruppleiter. Letztere haben zur Aufgabe, auf die Darsteller während der Übung aufzupassen und direkter Ansprechpartner zu sein.