Foto: pixabay.com

Wir stellen vor: Annika Häferer

 2012.06.16 Schaubung

Ehrenamt

Wir suchen Sie. Machen Sie beim Deutschen Roten Kreuz mit!
Weiterlesen

In unserer Reihe "Wir stellen vor" möchten wir die Personen hinter dem Ortsverein zeigen. Teil 5: Annika Häferer

19 Jahre jung ist Annika Häferer. Und schon seit drei Jahren ist sie im DRK-Ortsverein tätig. Die Walldorferin wurde von einer Freundin damals "mitgeschleppt" und blieb hängen. Denn ihr gefällt es. So gut, dass Sie nun auch ein Freiwillig Soziales Jahr im Rettungsdienst absolviert und im kommenden Jahr ihr Medizinstudium beginnen möchte.

"Ich möchte jeden Tag die Welt etwas besser machen", so ihre Motivation, warum sie sich ehrenamtlich engagiert. Oft werde die Dankbarkeit der Menschen, wenn man diesen helfe, sichtbar. Das mache sie zufrieden. Die Gemeinschaft im Mörfelder Rotkreuz gefällt ihr. Und so fährt Annika bei Wind und Wetter ganz selbstbewusst oft mit dem Fahrrad zum Dienstabend in das DRK-Heim. Ein besonderes Highlight der noch jungen DRK-Karriere war der Hessentag in Rüsselsheim. Gerade bei den großen Konzerten in der Arena lohnte sich der Blick hinter die Kulissen und ganz nebenbei bekommt man natürlich auch etwas von der Show mit.

Die Rettungsschwimmerin ist nebenbei noch bei der IRBW in Walldorf aktiv. Jeden Sommer rettet sie Menschen am Badesee und organisierte auch bereits eine Führung für die Helfer des Ortsvereins. Doch damit nicht genug. Auch in der TGS ist sie sportlich als Übungsleiterin beim Klettern und Turnen aktiv.

Bei soviel Engagement freut sich der Ortsverein, dass Annika weiterhin dabei ist. Und so ist ihr Fazit nicht verwunderlich: "100 % Weiterempfehlung".