Foto: pixabay.com

Wir stellen vor: Stefanie Jörges und Beate Kuschmierz

 2012.06.16 Schaubung

Ehrenamt

Wir suchen Sie. Machen Sie beim Deutschen Roten Kreuz mit!
Weiterlesen

In unserer Reihe "Wir stellen vor" möchten wir die Personen hinter dem Ortsverein zeigen. Teil 7: Stefanie Jörges und Beate Kuschmierz

Sie gibt es nur im Doppelpack: Die beiden Gruppenleiterinnen der JRK-Blutströpfchen. Im Jahr 2016 starteten beide eine neue Gruppe des Jugendrotkreuzes. Heute sind noch rund elf Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren dabei. Viele von Ihnen von Beginn an.

Die 29jährige Stefanie wurde von Beate damals auf die neue Gruppe angesprochen. Schnell war ihr klar, dass sie mitmachen möchte. Denn die Arbeit mit Kindern macht der Lehrerin für Haupt- und Realschule Spaß. "Ich finde die Angebote des Ortsvereins, wie bspw. das damalige Sprachcafe sehr interessant", blickte Stefanie über den JRK-Rand hinaus.

Beate hat bereits vor der neuen Gruppe sich immer wieder für das DRK engagiert. Kein Wunder - denn auch schon ihre beiden Schwestern sind im Ortsverein tätig. Die 39jährige Erzieherin singt nebenbei noch im Chor und spielt Theater. "Es macht Spaß, die Fortschritte der Kinder bei den Erste Hilfe-Maßnahmen zu sehen"; so Beate.

Highlights für beide Gruppenleiterinnen waren bisher die Übernachtungen im DRK-Heim. In Zukunft möchten sie die Kinder mal mit zur Blutspende nehmen, eine Schauübung organisieren und am JRK-Kreiswettbewerb teilnehmen. Die Blutströpfchen treffen sich wöchentlich mittwochs, ab 17:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Stefanie und Beate freuen sich über JRK-Nachwuchs. "Wir wollen uns beide für die gute Sache engagieren und können den Ortsverein Mörfelden nur weiterempfehlen", so beide ihr Fazit.