Foto: pixabay.com

Ahmadiyya-Gemeinde spendet Behelfsmundschutz

 2012.06.16 Schaubung

Ehrenamt

Wir suchen Sie. Machen Sie beim Deutschen Roten Kreuz mit!
Weiterlesen

Neben der Spende von Alltagsmasken erhielt der Ortsverein diese Woche auch FFP2-Masken gespendet.

 Gleich zwei große Spenden durfte der Ortsverein diese Woche in Empfang nehmen. Die selbstgenähten Behelfsmundschutz der Frauen der Ahmadiyya Muslim-Gemeinde aus Mörfelden-Walldorf werden für den privaten Gebrauch verwendet. Die Spende kommt gerade rechtzeitig, da ab Montag eine hessenweite Maskenpflicht gilt.

Professionellen Mundschutz in Form von FFP2-Masken hat die Stadt Mörfelden-Walldorf über eine Spende des Fußballers Niklas Süle organisiert und an Hilfsorganisationen verteilt. Die FFP2-Masken werden von den Einsatzkräften bei einem Kontakt mit Patienten getragen.

Wir bedanken und herzlich bei allen Beteiligten.