Foto: DRK OV Mörfelden e. V.

Nachhaltigkeit

 efa

Essen für Alle

Informieren Sie sich über den Verein EfA - Essen für Alle
Weiterlesen

 Fairtrade

Fairtrade

Informieren Sie sich über die Fairtrade-Aktion der Stadt Mörfelden-Walldorf
Weiterlesen

Der Ortsverein Mörfelden unterstützt nachhaltige Projekte und setzt sich für die Umwelt ein. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Beispiele vor.
Geschirrmobil
Das DRK betreut seit vielen Jahren die beiden städtischen Geschirrmobile. Zu den Aufgaben des Ortsvereins gehören die Grundreinigung der Anhänger, die Geschirrausgabe oder der Auf- und Abbau bei den Mietern.

Grundidee der Geschirrmobile ist die Vermeidung von Müll bei Festen und Veranstaltungen. Die Vermietung erfolgt über die Stadt Mörfelden-Walldorf.
Fairtrade
Der Ortsverein beteiligt sich an der Fairtrade-Aktion der Stadt Mörfelden-Walldorf. Bei Veranstaltungen geben wir ausgewählte Lebensmittel aus. So servieren wir bspw. bei der Blutspende Fairtrade-Produkte und weisen durch Flyer und Palakte auf die Aktion hin.
Essen für Alle

Der Verein EfA - Essen für Alle unterstützt das DRK bei der Blutspende. Die Organisation sammelt Lebensmittel, welche noch haltbar jedoch nicht mehr verkäuflich sind. Diese Lebensmittel werden im Imbiss der Blutspende ausgegeben. Dadurch soll der Lebensmittelwegwurf aktiv vermindert werden.

Mehrwegbecher
Um den Müll durch Einwegbecher zu vermeiden unterstützt der Ortsverein die städtische Aktion "Weniger Müll - Mehr Möwa". In Mehrwegbechern, welche rund 300 Mal verwendet werden können, werden Getränke ausgeschenkt. Im Jahr 2017 erhielt jeder Blutspender einen Mehrwegbecher geschenkt.
Photovoltaikanlage und Energieeinsparmaßnahmen
Im Jahr 2017 errichtete der Ortsverein eine eigene Photovoltaikanlage. Diese soll den Strom für Einsatzfahrzeuge und für das DRK-Heim liefern. Im eigenen Vereinsheim wurden zusätzliche Energieeinsparmaßnahmen, wie bspw. der Austausch von Leuchtmitteln, vorgenommen.
Abgelaufenes Sanitätsmaterial
Regelmäßig muss das Sanitätsmaterial ausgetauscht werden. Doch weggeworfen wird es nicht. Die Kinder und Jugendliche des Jugendrotkreuzes sowie die aktiven Helfer/innen der Bereitschaft nutzen das Material aktiv zum Üben. Somit wird kein gesondertes Übungsmaterial gekauft.
2018.08.05 Sebastian Kannstädter

Anprechpartner

Herr
Sebastian Kannstädter

Tel.: 06105 21210
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1. Vorsitzender

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!