Jahresbericht 2012

Von den Bereitschaften bis zum Jugendrotkreuz: Auch im Jahr 2012 war der DRK Ortsverein Mörfelden e. V.  in allen Bereichen der Rotkreuzarbeit aktiv. Lesen Sie hier, welche Themen uns im letzten Jahr beschäftigt haben.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 14. März 2013 im DRK-Heim Mörfelden statt. Die aktiven Helferinnen und Helfer wurden vom 1. Vorsitzenden Sebastian Kannstädter begrüßt, welcher auch den Bericht für den Vorstand vortrug.

Die Stellvertretende Präsidentin des DRK Kreisverbands Rosel Scherer-Hahn bedankte sich bei den Helfern des Ortsvereins für die gute Zusammenarbeit. Und auch der Vertreter der Stadt Mörfelden-Walldorf, Georg Germann, war von der Leistung des Roten Kreuzes in Mörfelden überzeugt.

Das DRK Mörfelden leistete 2012 insgesamt 82 Einsätze, davon 61 Einsätze mit der Feuerwehr, fünf Einsätze im Katastrophenschutz und 14 Einsätze als Rettungsdienstunterstützung. Der größte Einsatz 2012 war der Reifenlagerbrand in Walldorf. Geleistet haben die rund 25 aktiven Helfer rund 484 Stunden bei Einsätzen. Hinzukommen 1.226 Dienststunden, sowie 3.030 Stunden für Sanitätsdienste, Ausbildung und Arbeitseinsätze. Insgesamt wurden 4.740 Stunden geleistet. Gegenüber 2010 hat sich die Anzahl mehr als verdoppelt.

2012 fuhr der Ortsverein zu einem Seminarwochenende in den Westerwald. Ziel war die Teambildung und der Aufbau eines neuen Konzepts rund um die Themen Mitgliedergewinnung und Öffentlichkeitsarbeit.
Zusammen mit dem Blutspendedienst wurden sechs Blutspendetermine in Mörfelden durchgeführt. Nach einer Spenderbefragung wurden bereits viele Optimierungen angestrebt. Weitere Verbesserungen werden in 2013 und 2014 folgen.

An mehreren Infoveranstaltungen, wie dem SKV Gesundheitstag, dem Infostand zum Weltrotkreuztag am Dalles und dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr präsentierte sich das DRK Mörfelden. Diese sind auch in 2013 geplant. Der Infostand am Dalles findet am 12. Mai 2013 statt. Und auch am Altstadtfest 2012 beteiligte sich das DRK mit einem Weinstand.

Eine große Investition war die notwendige Dachsanierung am eigenen Haus.
JRK-Gruppenleiterin Andrea Kuschmierz berichtete aus der Jugendrotkreuzgruppe. Jeden Dienstag ab 17:30 Uhr malen, spielen und basteln ca. zehn Kinder. Gemeinsam lernen die Erste Hilfe und waren auch beim Altstadtfest 2012 mit einer Übung zu sehen.

Wir danken allen Spendern und Helfern, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben, allen passiven Mitgliedern, befreundeten Vereinen und Organisationen für die gute Zusammenarbeit sowie den Gewerbetreibenden und Privatpersonen, die uns mit Materialien, aber auch Rat und Tat zur Seite gestanden haben. Ohne sie alle wäre die Rotkreuzarbeit in Mörfelden nicht denkbar. Vielen Dank!