Jahresbericht 2013

2013 war ein interessantes Jahr für die aktiven Helferinnen und Helfer des DRK Ortsvereins Mörfelden e. V.

79 Einsätze fuhr die Bereitschaft in 2013. Davon waren 61 Einsätze mit der örtlichen Feuerwehr. Zehn Mal wurde die Rettungsdienstunterstützung alarmiert. Die restlichen Einsätze sind Katastrophenschutzeinsätze. Bereits seit zwei Jahren geht die Anzahl der Einsätze zurück. Daher betrugen die Stunden für Einsätze 318.

Neben den Einsätzen hat das DRK auch zahlreiche andere Tätigkeiten. Nicht nur bei Festen und Veranstaltungen hat das DRK den Sanitätsdienst geleistet, sondern auch während der Badesaison im Waldschwimmbad Mörfelden. Hinzu kommen zahlreiche Übungen, Weiterbildungen und die Betreuung der beiden städtischen Geschirrmobile. Insgesamt leisteten die DRK Helfer für diese Arbeiten rund 3.775 Arbeitsstunden. Zusammen mit den Stunden aus den Einsätzen kommen die Helfer auf 4.093 Stunden. Die Bereitschaft umfasst derzeit ca. 25 ehrenamtliche Personen.

Regelmäßig präsentiert sich der Ortsverein auch in der Öffentlichkeit. 2013 nahmen die Helfer bspw. am SKV Gesundheitstag und dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr Mörfelden teil und informierten über ihre Arbeit an einem Infostand im Mai anlässlich des Weltrotkreuztages.

Zwei neue Projekte sind in 2013 gestartet. Zusammen mit der Feuerwehr Mörfelden wurden die Bewohner der Nieder-Ramstädter Diakonie, ein Wohnheim für geistig behinderte Menschen, in Brandschutz und Erste Hilfe ausgebildet. Das Projekt soll in 2014 fortgeführt werden. Das zweite neue Projekt ist der Schulsanitätsdienst an der Bertha-von-Suttner Schule in Mörfelden-Walldorf. Die freiwilligen Schülerinnen und Schüler wurden in Erster Hilfe ausgebildet. Zusätzlich unterstützt das DRK Mörfelden den Schulsanitätsdienst mit einer monatlichen Unterrichtsstunde zu aktuellen Themen und hilft bei der Anschaffung von Materialien. Auch neue Helfer konnten durch die gemeinsame Kooperation bereits gewonnen werden.

Die Kinder und Jugendlichen des Jugendrotkreuz lernen Erste Hilfe, malen und basteln. 2013 fanden verschiedene Veranstaltungen und Ausflüge statt. Das JRK trifft sich jeden Dienstag. Für die Teilnehmer und die Eltern ist das JRK komplett kostenlos. Das JRK trifft sich jeden Dienstag ab 18 Uhr im DRK-Heim Mörfelden.

Bürgermeister Becker bedankte sich in seinen Begrüßungsworten zur Jahreshauptversammlung 2014 bei den aktiven Helferinnen und Helfern. Die ehrenamtliche Arbeit die das DRK in Mörfelden-Walldorf leistet sei ein wertvoller Mehrwert für unsere Gesellschaft. Der 1. Vorsitzende Sebastian Kannstädter ergänzte: „Das DRK leistet eine unbezahlbare Arbeit. Wir sind gut aufgestellt und werden auch zukünftig für die Bürgerinnen und Bürger da sein.“